• 20220521 HeimspielMnner

 

    Vor der Handball-Fete klar gesiegt

    Im Bild: Die Fortuna-Männer feiern gebührend ihre zwei Meistertitel. Foto: Heiko Brosin

    Nordkurier, 30.04.2018 von Roland Gutsch

    Neubrandenburg. Die Handball-Männer vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg, längst als Landesmeister und Aufsteiger feststehend, haben ihr letztes MV-Liga-Heimspiel der Erfolgssaison gegen den Schwaaner SV klar mit 27:16 (13:8) gewonnen. Bester Torschütze der Gastgeber war Tom Gutjahr mit acht Treffern. Dem Abpfiff folgte die Meister-Ehrung für die Mannschaft von Trainer Marcin Feliks und eine Fete mit Fans und Freunden des Vereins. Ihre Abschluss-Partie vor der Sommerpause bestreiten Fortunas Herren am kommenden Samstag bei den Mecklenburger Stieren Schwerin II. 

    Weiterlesen

    Letztem Fortuna-Heimspiel folgt die große Meister-Fete

    Im Bild: Meister-Trainer Marcin Feliks in Aktion. Foto: Roland Gutsch

    Nordkurier, 27.04.2018 von Roland Gutsch

    Die Handball-Männer des SV Fortuna 50 Neubrandenburg wollen es noch einmal krachen lassen – zunächst sportlich in der MV-Liga-Partie gegen den Schwaaner SV II, danach bei der Party mit Fans und Freunden.

    Neubrandenburg. „Hinterher steigt die Meisterfeier“, kündigt Julia Mächtig, Geschäftsführerin vom Neubrandenburger Handball-Verein SV Fortuna 50, an. Das Männer-Team bestreitet am Samstag (18 Uhr) sein letztes MV-Liga-Heimspiel der Erfolgssaison. Zu Gast beim längst uneinholbaren Spitzenreiter in der Webasto-Arena ist der Tabellenvorletzte Schwaaner SV II. Im Anschluss gibt’s für die Champions um Trainer Marcin Feliks die Goldmedaillen vom Handballverband Mecklenburg/Vorpommern. Eine Fete der Akteure mit ihren Fans und den Sponsoren soll folgen. 
    Dafür gibt’s gute Gründe: Mit dem Gewinn der MV-Meisterschaft gelang die Rückkehr in die Ostsee-Spree-Liga. Zudem holte die Truppe um Kapitän Felix Klepp den Landespokal (der Nordkurier berichtete). 
    Julia Mächtig: „Wir werden am Samstag auch einige Handballer verabschieden.“ Aus unterschiedlichen Gründen sind in der kommenden Saison Leon Wenske, Jakob Waeller, Philip Hoefs, Willi Rütz und Frank Reckzeh nicht mehr für die Fortunen am Ball. 
    Nachdem die Saisonziele vorzeitig erreicht waren, hatten die Neubrandenburger Handballer zuletzt im Duell beim MV-Liga-Achten Stralsunder HV II die Zügel ein wenig schleifen lassen und sich mit dem 24:28 ihre zweite Niederlage in dieser Spielzeit eingefangen. Das soll sich am Samstag vor dem eigenen Publikum nicht wiederholen. 

    Weiterlesen

    Fortuna-Mädchen verspielen ihre Bundesliga-Chance

    Im Bild: Janine Polzin konnte sich mit ihrem Team nicht qualifizieren. Foto: MTS-Sportfotos - Michael Scharf

    Nordkurier, 24.04.2018 von Stefan Thoms

    Hängende Köpfe: Zum dritten Mal in Folge scheiterten die Neubrandenburger Jung-Handballerinnen in der Vor-Qualifikation am Rostocker HC. Auch das Männer-Team – bereits MV-Meister – kassierte eine Niederlage.

    Neubrandenburg. Enttäuschung in den Gesichtern, hängende Köpfe. Einige Tränen kullerten. Die A-Jugend-Handballerinnen des SV Fortuna 50 Neubrandenburg hatten einen rabenschwarzen Tag erwischt. Sie verpassten ihr großes Ziel – den Sprung zum Bundesliga-Qualifikationsturnier. „Unbegreiflich. Wir hatten uns viel vorgenommen und konnten so gut wie nichts davon umsetzen. Wir sind nie ins Spiel gekommen. Es tut mir auch leid für die vielen Zuchauer, die bei dem schönen Wetter zu uns in die Halle gekommen sind“, sagte Torhüterin Laura Fiero. 
    Zum dritten Mal in Folge scheiterten die Neubrandenburgerinnen im landesinternen MV-Vorausscheid am Rostocker HC. Nach dem Hinspiel (25:28) verloren sie mit 20:29 (8:15) auch das Rückspiel in eigener Halle. „Das ist ärgerlich. Die Mädels konnten sich nicht für ihre tolle Saison belohnen. Die Qualifikation wäre ein wichtiger Schritt in ihrer sportlichen Entwicklung gewesen. Aber wir müssen anerkennen, dass Rostock besser war und verdient weitergekommen ist“, so Fortuna-Präsident Michael Schröder. 

    Weiterlesen

    Tom Langschwager zurück beim SV Fortuna ´50

    Im Bild links: Tom Langschwager bei einem früheren Fortuna-Spiel. Foto: SV Fortuna ´50
     
    Ein bekanntes Gesicht ist wieder da. Tom Langschwager wird in der neuen Saison wieder im Fortuna-Dress auf der Platte stehen. Der 29-jährige kehrt nach einem Jahr beim Stralsunder HV zurück in seine Heimatstadt und will mit dem Fortuna-Männerteam wieder in der Oberliga Ostsee-Spree angreifen.

    Weiterlesen

    Rico Kaatz im Männerkader des SV Fortuna ´50

    Im Bild (v.l.n.r.): Eigengewächs Rico Kaatz mit Präsident Michael Schröder bei der Vertragsunterzeichnung.
    Fortuna-Eigengewächs Rico Kaatz (li.) gehört in der neuen Saison zum Kader der 1. Männer. Der 17-jährige Neubrandenburger kommt nach einem Überbrückungsjahr beim HV Altentreptow zurück zum SV Fortuna ´50.

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...