• 20220521 HeimspielMnner

 

    Fortuna-Festspiele zum Handballtag

      Nordkurier, 09.10.2017 von Stefan Thoms, Fotos: Roland Gutsch

      So hatten sich die Verantwortlichen des Gastgebers das vorgestellt. Die Fans strömten in die Halle und die Mannschaften schossen ihre Gegner förmlich aus der Halle. Für das Damen- und Herren-Team war das Event aber nur der Beginn von schweren Wochen.

      Neubrandenburg. Ein Rekord, ein Novum und einmal mehr grandiose Handball-Stimmung. Knapp 1400 begeisterte Zuschauer waren beim 5. Handballtag des SV Fortuna Neubrandenburg im Jahnsportforum dabei, in der Geschichte MV-Liga haben noch nie so viele Fans ein Spiel besucht. Außerdem war es für den SV Fortuna im fünften Anlauf der erste Spieltag, an dem alle drei aktiven Heim-Teams ihre Partien gewinnen konnten – ein Vereinstraum ist in Erfüllung gegangen. „Wir haben sowohl von den Fans, als auch von den Sponsoren und den Spielern nur positive Reaktionen bekommen. Wir wollen den Sport so nahe wie möglich an das Publikum bringen, einen interessanten und kurzweiligen Nachmittag gestalten und Werbung für den Handball machen. Ich glaube, das hat wieder sehr gut geklappt“, sagte Fortuna-Geschäftsführerin Julia Mächtig.

      Auch aus sportlicher Sicht war es ein absoluter Sahne-Tag für den Neubrandenburger Verein. Zum Auftakt gewann die weibliche A-Jugend souverän mit 27:21 (14:9) gegen die zweite Mannschaft der Berliner Füchse und bleibt ungeschlagen in der Ostsee-Spree-Liga.

      Weiterlesen

      Erfolgreiche 5. Auflage des Handball-Events

      Was für ein grandioser Tag bei unserer 5. Auflage von Handball PUR! - Das Handball-Event im Jahnsportforum. Unsere Fortunen konnten alle 3 Punktspiele vor 1.378 Zuschauern gewinnen. Den Anfang machte unsere weibliche Jugend A um Trainer Udo Levold. Das Team gewann in der Ostsee Spree Liga gegen die Füchse Berlin Reinickendorf e.V.- Abteilung Handball Jugend mit 27:21. Anschließend legte unsere 1. Frauenmannschaft nach. Das Team von Trainer Andre Schumacher gewann das Spiel deutlich mit 35:16 gegen den Stavenhagener SV. Den Schlusspunkt eines erfolgreichen Handballtags setzte unsere 1. Männermannschaft gegen den Ribnitzer Handballverein. Die Truppe von Trainer Marcin Feliks dominierte das Spiel und gewann ebenfalls deutlich mit 38:16. Damit sind die Frauen und Männer nun beide Spitzenreiter in der MV-Liga.

      Weiterlesen

      Nachwuchs der Fortunen hamstert viele Punkte

      Nordkurier, 05.10.2017 von Andre Schumacher, Foto: SV Fortuna ´50
       
      Vor dem großen Handball-Tag im Neubrandenburger Jahnsportforum machten die Jung-Teams des Vereins mit guten Resultaten auf sich aufmerksam.
       
      Neubrandenburg. Ein guter Handball-Spieltag liegt hinter dem Nachwuchs vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg. Die E-Jugend räumte zum Saison-Auftakt ordentlich ab. Die Jungen besiegten beim Turnier in Altentreptow souverän die Konkurrenz aus Stavenhagen (18:2) und Grimmen (19:2). Bei den Mädchen, mit zwei Teams in der Bezirksliga am Start, lief es ebenso erfolgreich. Die erste Mannschaft gewann klar gegen Pasewalk (13:4) und Stavenhagen (17:8). Die „Zweite“ zog lediglich gegen den Stavenhagener SV I den Kürzeren (10:12) und bezwang dessen Reserve-Team (14:11). 
      Nun steht ein Höhepunkt für den SV Fortuna 50 an. Unter dem Motto „Handball pur – das Sportevent“ zieht man zum fünften Mal für einen Spieltag ins Neubrandenburger Jahnsportforum. Mehr als 1000 Zuschauer sollen in die Halle gelockt werden (der Nordkurier berichtete). 

      Weiterlesen

      Fortuna lockt mit Derby zum Supertag des Handballs

      Nordkurier, 06.10.2017 von Stefan Thoms, Foto: Heiko Brosin

      Am Samstag ist es wieder so weit. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Der Verein lädt wieder ins Neubrandenburger Jahnsportforum ein. Die Profis müssen sich diesmal auch in ihnen fremden Sportarten beweisen.

      Neubrandenburg. Sechs Monate Vorbereitung, drei Tage Aufbau, ein Tag beste Handball-Stimmung! Der fünfte große Spieltag des SV Fortuna ´50 Neubrandenburg im Jahnsportforum verspricht auch in der MV-Liga elektrisierende Derby-Atmosphäre, attraktiven Handballsport und volle Zuschauerränge. „Knapp 800 Tickets sind schon weg, erfahrungsgemäß entscheiden sich viele Fans noch direkt am Spieltag für den Besuch der Veranstaltung. Wir hoffen auf 1500 Zuschauer“, sagt Fortuna-Geschäftsführerin Julia Mächtig. Der Ablaufplan steht, mit dem Aufbau wurde bereits gestern begonnen. Verarbeitet werden mehrere Tonnen Material. Schritt 1: der Tartanboden, auf dem normalerweise die Leichtathleten trainieren, muss mit Schutzplatten überdeckt werden. Schritt 2: auf diesen Platten wird der so genannte Taraflex-Kunststoffbelag ausgerollt. Schritt 3: die Belag-Bahnen werden verklebt und die Linien des Handballfeldes markiert. Schritt 4: Spielfeldumrandung, Werbebanner, Verpflegungs- und Unterhaltungsstände werden platziert sowie der VIP-Bereich eingerichtet…alles für eine Veranstaltung, die in der Vergangenheit bis zu 2200 Zuschauer angelockt hat. Auch diesmal wird für genügend Abwechslung gesorgt, rund um das Spielfeld herum sowie in den Pausen zwischen den Partien. Mächtig: „Bei einem Wurfspiel in der Halbzeit des Frauenspiels werden sich zwei der größten Sport-Talente der Stadt mit dem Handball versuchen - Fußball-Junioren-Nationalspielerin Lina Jubel vom FCN und Diskuswerfer Tim Ader vom SCN. Wir haben eine Tombola, deren Erlös komplett an Fortunas Nachwuchsarbeit geht. Dazu gibt es Hüpfburgen, Kinderschminken, eine Cheerleader-Tanzshow, für jeden ist etwas dabei.“ Außerdem sind die Tickets auch für das DFB-Pokalspiel der FCN-Frauen am Sonntag gültig. Zu Gast ist der Erstligist SGS Essen, der in seinem Kader auch vier Nationalspielerinnen aufbietet.

      Weiterlesen

      Mit maximaler Punkt-Ausbeute

      Nordkurier, 04.10.2017 von Stefan Thoms

      Die Neubrandenburger Handball-Mannschaften von Fortuna wurden am vorigen MV-Liga-Spieltag ihrer Favoritenrolle gerecht.

      Neubrandenburg. Klare Siege für die favorisierten Teams vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg: In der Handball-MV-Liga gewannen die Frauen mit 24:16 (11:7) beim HSV Grimmen und feierten den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel. Die Männer setzten sich beim SV Warnemünde mit 25:17 (13:8) durch und sind nach ihrem dritten Saisonspiel ebenso verlustpunktfrei. 
      „Wenn es überhaupt etwas zu bemängeln gibt, dann die Chancenverwertung. Einige Unkonzentriertheiten unsererseits und der starke Maik Hintze im Warnemünder Tor haben einen höheren Sieg verhindert“, sagte Herren-Trainer Marcin Feliks. Bei den Neubrandenburgern ragten zwei Spieler heraus – Torwart Thilo Prodoehl mit einer Quote von fast 60 Prozent gehaltener Würfe und Rückraumspieler Ksawery Gajek mit 13 Treffern bei 17 Versuchen. Der junge Pole wurde vor allem von Felix Klepp und Stefan Stolt immer wieder gut in Szene gesetzt. 

      Weiterlesen

      Weitere Beiträge ...