• Banner Fortuna 1506x694px

 

    Fortunas Handball-Frauen verspielen Titel-Chance

    Im Bild: Die Fortuna-Frauen um Kapitänin Jana Deinert (Mitte) erwischten keinen guten Tag. Foto: Heiko Brosin

    Nordkurier, 20.03.2018 von Roland Gutsch

    Neubrandenburg. Die Handball-Frauen vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg haben das Topspiel der MV-Liga beim Stralsunder HV mit 16:17 (9:10) verloren und damit kaum noch eine Chance auf den Staffelsieg. Auch der 2. Tabellenplatz, der zum Aufstieg in die Ostsee-Spree-Liga reichen könnte, ist in Gefahr. 
    „Ich habe kein Verständnis dafür, wie man in ein derart wichtiges Spiel mit so einer schwachen Einstellung gehen kann. Stralsund war auch nicht stark, aber bei uns hat es vor allem in der Offensive an fast allem gefehlt. Wir haben eine große Chance leichtfertig vergeben“, sagte der schwer enttäuschte Fortuna-Trainer André Schumacher. Die Neubrandenburgerinnen lagen im gesamten Spiel nicht ein einziges Mal vorn und konnten nicht an die guten Auftritte der vergangenen Wochen anknüpfen. 

    Weiterlesen

    Doppel-Spieltag mit doppeltem Erfolg

    Im Bild: Fortuna-Talent Moritz Hauschildt beim Torwurf gegen den HC Vorpommern-Greifswald. Foto: Heiko Brosin

    Nordkurier, 12.03.2018 von Heiko Brosin

    Die Handball-Männer des SV Fortuna 50 Neubrandenburg fuhren daheim souverän die Sieg-Zähler ein. Das Frauen-Team hatte es um einiges schwerer.

    Neubrandenburg. Die Handballer des SV Fortuna 50 Neubrandenburg haben den Aufstieg in die Ostsee-Spree-Liga weiter fest im Blick. In einem spannenden und temporeichen Heimspiel besiegten die Neubrandenburger, Spitzenreiter in der MV-Liga, den HC Vorpommern-Greifswald klar mit 28:13. 
    Fortuna-Spieler Leon Wenske war es, der Sekunden nach Anpfiff der Partie den ersten Treffer landete. Der 20-Jährige, der zum Saisonende aus beruflichen Gründen zu Drittligist DHK Flensborg wechselt (der Nordkurier berichtete), steuerte im weiteren Verlauf weitere Tore bei. Fortuna dominierte von Anbeginn. Beim 6:8-Rückstand nahm Gäste-Trainer Thomas Krabbe eine erste Auszeit, doch Fortunas Kombinationsspiel war nur schwer zu stören. Torwart Philip Hoefs verhinderte zudem mit seinen Paraden mehrere Gegentore. 

    Weiterlesen

    Männerspieler Leon Wenske wechselt zum DHK Flensborg

    Im Bild: Leon Wenske (links) verlässt den SV Fortuna ´50 zum Saisonende. Foto: Heiko Brosin
     
    Nachwuchstalent Leon Wenske wird den SV Fortuna ´50 zum Saisonende verlassen und zum DHK Flensborg wechseln. "In den letzten drei Jahren ist Leon zu einem wertvollen Männerspieler gereift. Doch leider konnten wir Leon in Neubrandenburg und Umgebung nicht die Möglichkeit seines Studiums bieten", so Präsident Michael Schröder.

    Weiterlesen

    Handball: Fortunen stehen vor einem Doppel-Spieltag

    Im Bild: Die Fortuna-Männer wollen weiter Spitzenreiter bleiben. Foto: Roland Gutsch

    Nordkurier, 09.03.2018 von Roland Gutsch

    Punkte sammeln – das gilt sowohl für die Frauen als auch für die Männer vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg. Beide Handball-Teams treten am Samstag vor den eigenen Fans an. Ein Talent wird den Verein zum Saisonende verlassen.

    Neubrandenburg. „Wie die Eichhörnchen die Nüsse“, sagt Trainer Marcin Feliks, so wollen die Handball-Männer vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg in den restlichen sieben MV-Liga-Spielen ihre Punkte sammeln, nachdem sie sich per Super-Sieg über Verfolger TSG Wismar beste Voraussetzungen für den MV-Titel-Gewinn und den Aufstieg erarbeitet haben. Am Samstag (18.30 Uhr) ist der Tabellenführer Gast- geber für den achtplatzierten HC Vorpommern-Greifswald. Zuvor (16 Uhr) sind bereits – ebenfalls in der heimischen Webasto-Arena – die Fortuna-Frauen gegen den SV Warnemünde gefordert. Ein Doppel-Spieltag. 

    Weiterlesen

    Fortunas Handballerinnen setzen ein Zeichen

    Im Bild: Die Fortuna-Frauen um Trainer Andre Schumacher sind 2018 noch unbezwungen. Foto: Roland Gutsch

    Nordkurier, 06.03.2018 von Roland Gutsch

    Das Neubrandenburger MV-Liga-Team bot bei Spitzenreiter Grün-Weiß Schwerin II seine beste Saisonleistung und fuhr einen souveränen Sieg ein. Die Meisterschaft um den Landestitel hat an Spannung enorm zugelegt.

    Neubrandenburg. „Ich habe immer gesagt: ,Gebt uns ein bisschen Zeit, dann wird das auch was!‘ Und nun hat die Mannschaft bewiesen, dass sie sich nach dem personellen Umbruch gefunden hat und unbedingt zu den Top-Teams der MV-Liga zu zählen ist“, war André Schumacher, Trainer der Handball-Frauen des SV Fortuna 50 Neubrandenburg, „total happy“. Die Fortunen gewannen das Spitzenspiel bei Tabellenführer SV Grün-Weiß Schwerin II souverän mit 29:24 (16:11) und setzten damit ein Zeichen. 
    Das Saisonziel, die Rückkehr in die Ostsee-Spree-Liga, hat man nicht aus den Augen verloren. Im Gegenteil, die Meisterschaft um den Landestitel geht quasi von vorn los. Die junge Viertorestädter Truppe hat nur noch einen Minuszähler mehr auf dem Konto als die Grün-Weißen und nimmt aktuell den zweiten Rang in der höchsten Spielklasse Mecklenburg-Vorpommerns ein. Zur Spitzengruppe gehört zudem der drittplatzierte Stralsunder HV, der den beiden Rivalen noch einen dicken Strich durch die Rechnung machen könnte. 

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...